Herzlich willkommen... und viel Spass beim Stöbern!

Dienstag, 30. Juni 2015

... Armani: Rouge d'Armani 103 & 510


Letztens habe ich einen Blick in meine übervolle Makeup-Schublade geworfen und festgestellt, dass ich keinen einzigen Nude-Lippenstift besitze, der mich wirklich frisch aussehen lässt. Das musste natürlich sofort geändert werden! Ich habe mich also von Lu (hier geht's zu ihrem wunderschönen Blog "Lu zieht an": klick!) inspirieren lassen, die eine tolle Auswahl an Lippenstiften und vor allem Armani Lippenstiften hat (aus irgendeinem Grund war mir klar, dass ich Armani haben will). Ich habe mir also zwei Farben notiert, die ich am Armani Counter im Berliner KaDeWe ausprobiert habe. Noch ein Wort dazu: die Beratung war spitzenmässig, die Dame hatte sehr viel Ahnung und hat genau verstanden, was ich will. Gekauft habe ich die beiden Rouge d'Armani 103 (auf der Verpackung steht der Name "Nuda") und 510 (namens "Alba").

Zu beiden Lippenstiften kann ich folgendes sagen:

Die Rouge d'Armani sind die langanhaltendsten Lippenstifte, die ich kenne. Z.T. halten sie 9h durch, ohne unordentlich oder verwischt auszusehen. Diese beiden hellen Lippenstifte halten nicht ganz so lange durch, aber doch sicher 6-7 Stunden, ohne dass ich nachlegen muss. Darunter leidet allerdings leider der Pflegefaktor: meine beiden dunklen Lippenstifte kann ich im Winter vergessen, da sie doch recht austrocknen. Bei den beiden hellen konnte ich das bislang nicht so sehr feststellen, aber ich habe sie ja auch erst seit knapp zwei Monaten. Die Konsistenz ist cremig und fest, man könnte sogar schon sagen leicht klebrig (aber nicht wie ein Gloss), genau das macht die phantastische Haltbarkeit aus.

Nun zu den Farben, angefangen mit 103:


Die Farbe ist ein klassisches Nude mit einem minimalen Stich ins Peachige. Sie ist um einiges heller als meine natürliche Lippenfarbe, deckt aber sehr gut ab und lässt die Lippen nicht tot aussehen. Ich benutze sie gerne, wenn ich die Augen besonders betone (wie zum Beispiel bei meinem Look mit dem Tom Ford-Duo, siehe hier: klick!). Die Farbe betont nur in der Nahaufnahme die Lippenfältchen, eigentlich sieht man das gar nicht.




Und wie sieht die 510 aus?

mein Nagellack ist übrigens Chanel "Tutti Frutti"

Die Farbe ist ein helles Koralle und ich trage sie im Moment am allerliebsten. Diese Farbe hat die Beraterin am Counter für mich ausgesucht, da die Farbe, die ich mir aufgeschrieben hatte, zu blaustichig war für meinen Teint. Sie hat damit also voll ins Schwarze getroffen. Auch hier ist die Deckkraft wieder recht stark. Diesen Lippenstift habe ich bei diesem Look getragen: klick!



Nur mal so off topic: irritiert es sonst noch jemanden, wenn bei dieser Art von Farbe von "Koralle" gesprochen wird? Für mich ist Koralle ein kräftiges warmes Rot, das leicht ins Bräunliche geht... Aber na gut.

Fazit: Ich liebe diese beiden Lippenstifte und kann gar nicht genug von ihnen bekommen. Da sie im Standardsortiment sind, müsst ihr jetzt nicht sofort zum Counter eilen (ausser, ihr habt nun ein solches Bedürfnis bekommen, sie SOFORT zu kaufen ;)). Von meiner Seite aus gibt es trotz mutmasslicher leichter Austrocknung im Winter eine fette Kaufempfehlung!

Sonntag, 28. Juni 2015

... Wochenrückblick KW24-26 2015

Puh, es war mal wieder viel los in letzter Zeit! Daher gibt es einen gesammelten Rückblick der letzten drei Wochen!

|Gesehen| GoT (Staffel 5 war echt zum Vergessen)
|Gelesen| "The Valley of Fear" von Sir Arthur Conan Doyle, zwei Kurzgeschichten aus "The Memoirs of Sherlock Holmes" von Sir Arthur Conan Doyle, "Todesfrist" von Andreas Gruber (war sehr spannend und auch amüsant) und aktuell "A Dance with Dragons" von George R.R. Martin (2. Durchlauf, diesmal leider ohne Jagd durch meine Nerd-Kollegin)
|Getan| Kostüm fertig geschneidert (yeah!!), allgemein sehr viel trainiert für den Contest, der ist ja schon bald, meine Mutter ein paar Tage beherbergt, zwei Freunde bei ihrer Hochzeit begleitet, das Wetter hat ja gehalten und es war wunderschön, mit Darmgrippe über eine Woche daniedergelegen, mit meinen EBAL-Ladies nach Luzern gefahren und dort einen Foxtrail mitgemacht und sehr fein gegessen, die Rückkehr des Sommers genossen
|Gegessen| Tapas im Tinto (sehr empfehlenswert), Grillgut an der Hochzeitsfeier (sehr fein), Safranrisotto im Restaurant Libelle in Luzern (sehr sehr lecker), Reiswaffeln und Bananen ohne Ende (kann sie nicht mehr sehen, war aber das einzige, was ich bei mir behalten konnte)
|Getrunken| viel Zitronen- und Ingwerwasser während meiner Krankkheit, ein bisschen Wein, ein Gin-Cocktail und eine Margarita (und danach war ich durch)
|Gedacht| Kranksein ist doof
|Gefreut| mit meinen Mädls unterwegs zu sein, meine Kindergartenfreundin wiederzusehen, obwohl es total komisch war, dass sie nicht bei mir übernachtet hat
|Gelacht| mit den Ladies über dieses, jenes und alles
|Gewünscht| dass wir uns wieder öfter treffen
|Gekauft| eine Nähmaschine, meine alte ging zum dümmsten Zeitpunkt überhaupt kaputt, drei Produkte aus der Chanel Les Beiges Kollektion, Lancôme Volume-à-Porter Mascara (am Freitag zum ersten Mal benutzt, ist ganz ok, aber nicht weltbewegend)

Und hier ein paar Impressionen der letzten Wochen:

Bewohner des Vierwaldstättersees
Leckere Tapas im Tinto

Ausblick aus unserem Hotel auf der Halbinsel Au auf den Zürisee

Traumstimmung bei der Hochzeitsfeier

Süsse Walderdbeeren

Safranrisotto im Restaurant Libelle in Luzern


Donnerstag, 25. Juni 2015

... Look mit Tom Ford "Midnight Sea"


Heute gehe ich ausnahmsweise mal anders herum und stelle erst den Look vor, dann das Produkt!

Geschminkt habe ich ihn mit dem Lidschatten-Duo "Midnight Sea" aus der Tom Ford Sommerkollektion. Meine Review zum Produkt findet Ihr hier: klick!

Verwendet habe ich ausserdem noch folgende Produkte:

Augen:
Base: NARS ProPrime
Lidschatten: Tom Ford "Midnight Sea" Cremelidschatten als Base, Puderlidschatten darüber
Lidstrich: Lancôme "Brun Noir" am oberen Lid (stark mit dem Lidschatten verblendet)
Mascara: Lancôme Doll Eyes
Augenbrauen: Suqqu Felt Tip Pen in "Brown"

Teint: 
Foundation: Armani Maestro in 5
Blush: Chanel Creamblush "Cheeky"

Lippen:
Lippenstift: Armani Rouge d'Armani 103 (Review folgt!)

Das ist meine Umsetzung:






Als es so schön heiss war, hat dieser Look total super gepasst! Durch "Cheeky" sehe ich leicht gebräunt aus, und der türkisfarbene Lidschatten bringt eine angenehme Kühle in das ganze. Die Lippen sind zurückgenommen.

Was denkt ihr, yay or nay?

Dienstag, 23. Juni 2015

... Chanel: Le Vernis 707 "Méditerranée"


So, habe ich es nun geschafft, auch noch den letzten meiner Chanel-Lacke aus der Sommerkollektion vorzustellen: "Méditerranée" (707)!


Die Farbe ist ein schönes Türkis ohne Schimmer. Im Vergleich zu "Nouvelle Vague" ist "Méditerranée" um einiges dunkler, im Vergleich zu "Blue Boy" grüner, "Blue Boy" ist grauer und dunkler.


Der Auftrag ist einfach, der Lack braucht nur eine Schicht um deckend zu sein. Es haben sich keine Blasen gebildet.


Die Haltbarkeit war auch bei diesem Lack dieser Sommerkollektion eher enttäuschend. Bereits einen Tag nach Auftrag haben sich die ersten Ecken und Spitzen verabschiedet, schon nach drei Tagen musste ich ablackieren, weil es nicht mehr schön aussah.


Fazit: Die Farbe macht Lust auf Meer, Sonne und Sommer. Leider stimmt die Qualität nicht, daher spreche ich keine Kaufempfehlung aus.



Samstag, 20. Juni 2015

... Look mit Chanel "Laurier Rose"

Gestern hatte ich die beiden Stylo Eyeshadows von Chanel vorgestellt, die ich mir aus der Sommerkollektion gegönnt habe, heute zeige ich einen einfachen Look mit einem der beiden: "Laurier Rose"!

Das ist der hier:


Verwendet habe ich ausserdem folgendes:

Augen:
Base: NARS ProPrime
Lidschatten: Chanel "Laurier Rose"
Lidstrich: Lancôme "Plum" am oberen Lid, Lancôme "Jade Crush" auf der unteren Wasserlinie
Mascara: Armani Black Ecstasy
Augenbrauen: Suqqu Felt Tip Pen in "Brown"

Teint: 
Foundation: Armani Maestro in 5
Blush: Chanel Creamblush "Révélation"

Lippen:
Lippenstift: Armani Rouge d'Armani 510 (Review folgt!)

Und so sieht das ganze aus:






Mal wieder ein schneller, aber frischer Look, so mag ich das. :) Und Ihr?

Freitag, 19. Juni 2015

... Chanel: Stylo Eyeshadow 127 "Laurier Rose" & 147 "Caroube"


Diese zwei Herrschaften gehören noch zur Sommerkollektion von Chanel, und da sie so einfach zum Auftragen sind, benutze ich sie momentan fast ausschliesslich. Aber ich greife vor!

Die Stylo Eyeshadow gab es schon vor zwei Jahren mal bei einer Chanel Sommerkollektion. Damals habe ich mir ebenfalls zwei gekauft, einen silber/taupefarbenen und einen türkisen.

Die Textur dieser Lidschattenstifte ist wirklich angenehm, denn beim Auftrag kühlen sie das Lid ab. Der Effekt hält nicht wirklich lange, aber grade im Sommer finde ich das sehr angenehm.

Die Haltbarkeit ohne Base liegt im mittleren Bereich. Ich habe ölige Lider, und da halten sie ohne Base ca. 3 Stunden durch, was länger ist als Puderlidschatten. Mit Base halten sie bombenfest 12 Stunden durch, da verrutscht nichts ins Lid. Und da ich Lidschatten grundsätzlich nur mit Base benutze, komme ich also auf 12h Haltbarkeit. Mit dem Verblenden muss man sich ein bisschen beeilen, da sie sehr schnell antrocknen. Die Verblendbarkeit ist aber gut (siehe Swatch weiter unten).

Zu den Farben, den Anfang macht 127 "Laurier Rose":




Die Farbe von "Laurier Rose" ist ein Rosa, das ins Orange geht, mit Goldschimmer und Glitzerpartikeln. Im Vergleich zu Laura Merciers Caviar Stick in "Rosegold" ist "Laurier Rose" dunkler und viel intensiver (einen Look mit "Rosegold" könnt Ihr hier sehen: klick!).

Weiter geht es mit 147 "Caroube":




"Caroube" ist mein aktueller Liebling. Die Farbe täuscht auf den ersten Blick: langweiliges Braun. Aber das Braun hat einen gaaanz leichten pflaumigen Stich, ist warm und schön samtig, es hat einen leichten Schimmer drin, den man in der Sonne gut erkennen kann.

Hier die Swatches, auf denen man den Glitzer auch sehr gut erkennen kann:

unscharf, um den Glitzer zu betonen! v.l.n.r.: Laurier Rose, beide verblendet, Caroube

v.l.n.r.: Laurier Rose, beide verblendet, Caroube
Fazit: Diese beiden sind meine Must-Haves aus der Sommerkollektion gewesen. Sicher sind die Farben nicht einzigartig, aber ich mag die Sticks einfach sehr gerne, weil sie so leicht anzuwenden sind, am frühen Morgen quasi no-brainers. Und alles, was easy ist, mag ich! :)

Morgen gibt es einen Look, so stay tuned!


Sonntag, 7. Juni 2015

... Wochenrückblick KW23 2015

|Gesehen| GoT (Hardhome war einfach nur genial), das Finale von Outlander
|Gelesen| "The Valley of Fear" von Sir arthur Conan Doyle
|Getan| Kostüm-Hose fertig gemacht, beim Arzt gewesen, ein Myanmar-Mittagessen gehabt, mit meiner Schwester geluncht, mit der Braut von nächster Woche Polterabend gefeiert - Foxtrail in Zürich gemacht, apérölet und gegessen, und am nächsten Morgen noch Brunch im Myuko (was ich wirklich jedem empfehlen kann!)
|Gegessen| Spargeln, Vietnamesisch, Pasta, Crevetten, Salat uvm.
|Getrunken| Kokoswasser (schon wieder), Wein und bei der Hitze viel viel Wasser
|Gedacht| warum nur hab ich so ein Bedürfnis nach Zucker?!
|Gefreut| über das tolle Wetter
|Gelacht| über Game of Thrones Memes
|Gewünscht| grad geht's mir recht gut, bin daher wunschlos glücklich
|Gekauft| Lippenstift und Lidschatten aus der Tom Ford Sommerkollektion

Donnerstag, 4. Juni 2015

... Chanel: Le Vernis 511 "Pearl Drop"


Im Frühling 2011 brachte Chanel diesen schönen Lack heraus: "Pearl Drop" (511), der neben seinem Bruder "Black Pearl" (513) immer ein bisschen untergegangen ist. Gleichzeitig kam auch "Pêche Nacrée" (515) raus, den ich schonmal vorgestellt habe (zur Review: klick!).


Auf den ersten Blick sieht "Pearl Drop" aus wie ein normaler weisslicher Lack. Auf den zweiten Blick, vor allem im Sonnenlicht sieht man den schönen Goldschimmer. "Pearl Drop" erinnert tatsächlich an eine Perle mit Goldreflexen.


Leider war der Tag, an dem ich die Fotos gemacht habe, sehr trüb und regnerisch, weshalb ich keine Sonnenfotos machen konnte. Aber man kann ja den Goldschimmer trotzdem gut erkennen.


Der Lack hat zwei Schichten gebraucht, um deckend zu sein. Er macht minimale Streifen aufgrund des Finishs. Mich perönlich stört das nicht, ich will es aber erwähnt haben. Die Haltbarkeit ist wieder sehr gut, nach fünf Tagen habe ich ablackiert und er hatte keine Tipwear oder abgesplitterte Ecken.


Fazit: "Pearl Drop" ist eine elegante Farbe, die gut mit hellen Hauttönen harmoniert. Ich finde ihn z.B. für Bräute einen ganz tollen Lack. Haltbarkeit ist top, ich habe nichts zu meckern.