Herzlich willkommen... und viel Spass beim Stöbern!

Sonntag, 30. November 2014

... Wochenrückblick KW48

|Gesehen| Die Simpsons, Homeland (so spannend!!), Ripper Street (wegen Jerome Flynn, aber Matthew McFadyen ist also auch nett anzusehen)
|Gelesen| "Die Nacht des Kalifen" von Peter Gustav Bartschat
|Getan| Visum für China beantragt und erhalten, Beauty-Shopping mit Claudia, meiner MAC Insiderin, bei der Konkurrenz - Urban Decay bei Manor, Nars bei Jelmoli und Inglot in der Europaallee, Geburtstag gefeiert (meinen und den der Zwillinge), Willkommensfest für das nächste Baby in der Runde gefeiert und dabei herausgefunden, dass schon wieder die nächsten zwei Babies unterwegs sind - ich glaube, die Zukunft der Schweiz ist langsam gesichert, so fleissig wie alle am Reproduzieren sind!
|Gegessen| ein super leckeres Rindsfilet im Restaurant Brunegg zur Feier meines Geburtstags
|Getrunken| Gingerbread Latte bei Starbucks (nä, nicht mein Ding), Blanc de Noirs Crémant zur Feier meines Geburtstags
|Gedacht| warum behaupten alle, dass ein Visum für China so schwierig zu bekommen ist? Man muss sich einfach nur richtig vorbereiten, steht ja alles im Internet.
|Gefreut| über die sensationellen Geschenke, ihr seid ja alle verrückt
|Gelacht| an der Feier in der Hafenkneipe
|Gewünscht| alle Wünsche sind in Erfüllung gegangen! Danke Ihr Lieben!
|Gekauft| Iso-Urea Bodylotion von La Roche-Posay für meine Schienbeine, 24/7 Glide-On Eye Pencil von Urban Decay in "Smoke", Nagellack von Inglot in Nr. 228, und dank Gutschein noch ein paar Kleinigkeiten bei Tom Ford

Donnerstag, 27. November 2014

... Shopping!

Montags arbeite ich nicht, und da meine Freundin Claudia, die mittlerweile bei MAC im Jelmoli arbeitet (so proud of you!!) diesen Montag auch frei hatte, schlug sie mir eine Beauty-Shoppingtour vor - da kam ich natürlich mit!

In Zürich gibt es jetzt seit kurzem Urban Decay im Manor und Nars im Jelmoli, diese Counter wollten wir besuchen. Ausserdem wollten wir noch zu Inglot, die Marke hat schon länger einen eigenen Shop in der Europaallee.

Begonnen haben wir mit Urban Decay. Der Counter im Manor ist noch ein Provisorium, und das sieht man auch - sehr wenig Platz, sehr wenige Produkte. Im Januar bekommt UD dann einen eigenen Platz und grösseren Counter. Die Verkäuferin hat sich viel Mühe gegeben, uns die Produkte vorzustellen und hat mir auch ein mattierendes Puder und einen Bronzer aufgetragen. Ich bin schon auf den grossen Counter gespannt, denn der kleine ist wirklich wenig ansprechend.

Die nächste Station war Nars im Jelmoli. Die bildhübsche Verkäuferin war auch sehr engagiert, wurde aber nervös, als sie Claudia erkannte, die ja am Stand nebenan arbeitet. Hatte sie gar nicht nötig, denn sie hat ihre Sache gut gemacht (ausser, als sie uns erklärt hat, dass sie selber mit Bobby Brown geschminkt ist - verkaufstechnisch ein absolutes No-Go!). Der Nars Counter war auch noch nicht komplett aufgestockt, es fehlten einige Farben, da sollte man also auch erst in der nächsten Zeit vorbeischauen.

Nach Nars haben wir noch einen Ministop bei Tom Ford eingelegt, wo ich mich Hals über Kopf in einen der neuen matten Lippenstifte verliebt habe (Plum Lush) (damn it!!), einen Lippenstift aus der normalen Reihe habe ich auch angeschmachtet (Scarlet Rouge), und das Lidschatten-Quad "Seductive Rose" schreit immernoch und immer lauter meinen Namen... Gah, ich hasse dich, Tom Ford!

Ausserdem habe ich mich riesig gefreut, Juan wiederzusehen. Juan ist ein unheimlich herziger Kerl und hat mich früher immer sehr kompetent an "meinem" Chanel-Counter beraten, war dann aber plötzlich nicht mehr da. Nun arbeitet er bei Zara, aber, wie er sagt, nicht mehr lange. Was er danach vorhat, hat er nicht verraten, ich bin aber gespannt und wünsche ihm alles Gute!

Inglot ist ja farbtechnisch ein einziges Traumland. Toll finde ich die Paletten, die man sich selbst zusammenstellen kann (wie bei MAC). Die Preise sind für die Schweiz ok, im Vergleich mit Polen natürlich wieder zu hoch - ein Einzellidschatten kostet 10 CHF (in Polen umgerechnet 3.60 CHF), dafür sind wir diesmal aber fast so gut wie in Deutschland, denn da kostet ein Lidschatten 8 EURO (= 9.60 CHF).
Bei Inglot bin ich ja grundsätzlich immer scharf auf die Pigmente, denn die sind grandios. Diesmal hat mich aber da gar nichts angemacht, interessanter fand ich die Einzellidschatten und die Creamblushes. Da habe ich mir ein paar Nummern notiert (bzw. hat Claudia die notiert, da ich ja gestern Geburtstag hatte).

Die grosse Frage: Habe ich etwas mitgenommen? Ja, aber nur minimal wenig: bei Urban Decay einen der 24/7 Kajals in "Smoke" (nachdem ich so viele Loblieder gehört habe, muss ich das nun selber begutachten) und bei Inglot einen Nagellack. Alles andere kann warten (hab grad die Kreditkartenabrechnung mit den Ferienkosten bekommen, uff!). Als Goodie habe ich eine Probe von der Perversion-Mascara von Urban Decay bekommen (was für ein Name), die werde ich auch noch testen.

 

Dienstag, 25. November 2014

... Clinique: Almost Lipstick "Black Honey"


Letztens las ich einen Blogpost bei Was macht Heli? über UNE Lippenstifte. Eine Farbe erinnerte mich stark an den Almost Lipstick "Black Honey" von Clinique. Da dachte ich mir, dass ich den mal wieder rausholen sollte.

"Black Honey" war der erste Lippenstift, von dem ich mir sogar ein Backup geholt habe, so toll fand ich ihn. Das Backup habe ich mittlerweile verschenkt (ich habe wirklich noch nie einen Lippenstift aufgebracht!), aber schön finde ich die Farbe immernoch.

Der Lippenstift reagiert auf die eigene Lippenfarbe, denn er ist sehr sheer. Die Farbe ist ein bräunlicher Pflaumenton, sehr herbstlich.


Die Haltbarkeit ist natürlich eher gering, bei mir hält er maximal eine Dreiviertelstunde durch. Leider ist er recht austrocknend, weshalb ich ihn nicht den ganzen Tag tragen kann. Da er so schnell verschwindet, müsste ich ständig nachziehen, aber eben das trocknet mir die Lippen aus. Im Moment kann ich ihn also nur zu gewissen Momenten oder Anlässen tragen.

Fazit: Eine Kultfarbe von Clinique. Hier gab es den Almost Lipstick zusammen mit anderen Farben in einer limitierten Auflage, aber in den USA ist er regulär im Standardsortiment. Da er bei mir leicht austrocknet, benutze ich ihn eher selten.





Sonntag, 23. November 2014

... Wochenrückblick KW47

|Gesehen| Big Bang Theory, Elementary & Co.
|Gelesen| "Der Augenjäger" von Sebastian Fitzek, "Die Nacht des Kalifen" von Peter Gustav Bartschat
|Getan| mit L. ins Konzert in der Tonhalle gegangen - es gab das Violinkonzert von Mendelssohn, Stücke von Ravel und ein modernes Stück, mit dem ich nichts anfangen konnte, ein Vernetzungstreffen Genderkompetenz in Bern besucht, ausserdem einen sehr lustigen Abend mit dem "Röteli-Club" verbracht - hab Euch lieb! Den Sonntag dann mit leichtem Kater auf dem Sofa gehängt und viel geschlafen
|Gegessen| war bei Burger King (böse), ausserdem Kalbshalsbraten mit Gemüse von meinem Freund (lecker)
|Getrunken| Champagner, Amarone und Cosmopolitan
|Gedacht| ich muss wirklich öfter ins Konzert, es war wunderschön
|Gefreut| über den schönen Samstagabend
|Gelacht| über Dategeschichten einer Freundin - was manche Männer sexy finden, naja... :)
|Geärgert| über nichts
|Gewünscht| mehr Zeit mit meinem Freund und meinen Freundinnen
|Gekauft| nüschts

Mittwoch, 19. November 2014

... einem Ausflug nach Marrakech (November 2014)

Einer unserer Hotelmitbewohner :)

Salam wa kaifal halukum?!

Letzte Woche hat es mich mal wieder in den arabischen Raum verschlagen: nach Marrakech. Ein Kollege aus der Hafenkneipe wollte dort mit einigen Leuten seinen 40. Geburtstag feiern und hat ein halbes Flugzeug und ein ganzes Hotel für uns reserviert.

Mit einer Gruppe von knapp 50 Personen ging es also Dienstag Morgen zu einer völlig unchristlichen Zeit an den Flughafen. Um ca. 9h Ortszeit sind wir dann in Marrakech gelandet, wo uns ein Bus abgeholt und ins Hotel gefahren hat. Das Hotel lag ein wenig ausserhalb, die Organisatoren haben aber für jeden Tag einen Bus gemietet, der uns in die Stadt und wieder zurück ins Hotel bringen würde.


Montag, 17. November 2014

... Wochenrückblick KW46

|Gesehen| diese Woche blieb der Fernseher aus
|Gelesen| "Out of Africa" von Karen Blixen (endlich fertig!), "Der Augensammler" von Sebastian Fitzek
|Getan| mit der Hafenkneipe-Gruppe nach Marrakech geflogen, die Stadt angeschaut, ein Restaurant gesucht, das dann aber leider zu hatte, ausgespannt
|Gegessen| Tajine. Jeden Tag. Irgendwann konnte ich es nicht mehr sehen.
|Getrunken| die marokkanische Variante von Laimun bil nana (nicht gut), Bier, Wasser, Wein
|Gedacht| Been there, done that! So toll fand ich Marrakech irgendwie nicht.
|Gefreut| dass es so harmonisch und friedlich war, obwohl es doch knapp 50 Leute in der Gruppe waren!
|Gelacht| mit den anderen
|Geärgert| über rassistische Anfeindungen von Marokkanern meinem Freund gegenüber
|Gewünscht| nichts, was mir grad speziell einfällt
|Gekauft| Weihnachtsgeschenke

Donnerstag, 13. November 2014

... Tom Ford: Eye Color Quad 13 "Orchid Haze"


Ich habe es wieder getan. Aus reinem Frust, weil etwas nicht so geklappt hat, wie ich mir das vorgestellt habe, bin ich zum Tom Ford-Counter im Jelmoli gestiefelt und habe mir eine weitere Lidschattenpalette gekauft: "Orchid Haze" (Nr. 13). Ich bin noch froh, dass ich mir "Seductive Rose" nicht auch noch zugelegt habe, obwohl ich kurz davor gewesen bin. Aber da konnte selbst ich mich noch zusammenreissen!


Dienstag, 11. November 2014

... Chanel: Le Vernis 521 "Rose Caché"


Normalerweise trage ich ja keine nude Lacke, aber bei dieser Farbe mache ich gerne eine Ausnahme: "Rose Caché" (521) von Chanel. Die Farbe kam im Herbst 2011 zusammen mit "Rose Exubérant" und "Pirate" raus, ausserdem gab es damals den matten Überlack.


Sonntag, 9. November 2014

... Wochenrückblick KW45

|Gesehen| Homeland, Revenge, Gotham
|Gelesen| "The Ice Dragon" und "The World of Ice and Fire" von George R.R. Martin, "Out of Africa" von Karen Blixen (nachdem ich einige Passagen überflogen habe, geht es nun besser voran)
|Getan| zum zweiten Mal die Führung unserer Wanderausstellung gehalten, auf dem Weinschiff gewesen, endlich wieder Tanzunterricht gehabt (hatte schon lange nicht mehr solchen Muskelkater uiuiui), mit einer Braut Kleider begutachtet, einen Krankheitstag eingelegt
|Gegessen| Moules et frites im Café du Bonheur, Suppe
|Getrunken| Wein degustiert auf dem Weinschiff
|Gedacht| jetzt bloss nciht richtig krank werden!
|Gefreut| über die Ankunft von George R.R. Martins neuestem Werk "The World of Ice and Fire" - das Buch ist der Wahnsinn!
|Gelacht| über dieses Video: Das passiert, wenn einer schlauer ist als die anderen! :)
|Geärgert| über gewisse Aussagen bei der Arbeit - es ist nie gut, wenn man das Team verärgert...
|Gewünscht| Ferien! Bald ist es soweit!!
|Gekauft| diesmal tatsächlich nichts

Dieses Buch ist einfach toll, kann es jedem Fan empfehlen, es ist wunderschön illustriert:


Und hier für alle, die wissen wollen, wie das Stark-Sigil tatsächlich aussieht (und darunter Bolton) - take this, HBO!


Und hier noch das Cover von "The Ice Dragon" - eine sehr schöne, aber irgendwie auch traurige Kurzgeschichte aus der Feder des Meisters, ebenfalls wunderschön illustriert:




Freitag, 7. November 2014

... Tom Ford: Lip Color 11 "Crimson Noir"


Hier nun mein zweites Tom Ford-Schätzchen: Der Lip Color in Nr. 11 namens "Crimson Noir". Und ja, er ist rot. Deswegen mache ich mit ihm auch beim Red Friday von Pinky Sally mit!

Ich kann mich nur wiederholen: nein, man nie genug rote Lippenstifte haben! Und auf Tom Ford war ich schon so lange scharf... Alle schwärmen von der tollen Qualität und Haltbarkeit. Aber hält er auch, was er verspricht?


Dienstag, 4. November 2014

... Tom Ford: Eye Color Quad 03 "Nude Dip"


Ich habe es getan! Schon so lange lechze ich nach Tom Ford Produkten, aber der Preis hat mich immer abgeschreckt. Nun gab es im Jemoli einen Shoppingtag mit 15% auf alles, da konnte ich dann doch nicht mehr Nein sagen. Zwei Produkte habe ich mitgenommen, den Anfang macht die limitierte Herbstpalette Nummer 03 namens "Nude Dip"!


Sonntag, 2. November 2014

... Wochenrückblick KW44

|Gesehen| Northmen, CSI, Homeland, Marvel Agents of S.H.I.E.L.D.
|Gelesen| Out of Africa von Karen Blixen
|Getan| war im Kino in "Northmen" und hatte Riesenfreude, Ed Skrein, den originalen Daario Naharis, wiederzusehen (auch wenn er etwas overplayed hat), Ferienplanung (einige Flüge sind nun schon gebucht!), zwei meiner Freundinnen spontan zum Panaché-Trinken getroffen und die Sonne genossen, die Steuererklärung erledigt
|Gegessen| viel Gemüse und Fleisch und einen McFlurry mit weissen Daim - ich bleibe bei der M&Ms-Variante
|Getrunken| Wasser und mein übliches Freitagabendbier
|Gedacht| vielleicht wirds ja doch irgendwann was mit einem EBAL-Club, in dem alle in der Schweiz wohnen?!
|Gefreut| über den Kinoabend mit dem halben EBAL-Club
|Gelacht| über die "Wiederauferstehung" von Ed Skreins Filmcharakter - sowas zu Filmen muss so Spass machen!
|Geärgert| dass ich nach meiner Ohrenreinigung tagelang mit Wasser hinter dem Trommelfell rumlaufen musste - man muss sich das so vorstellen, als hätte man permanent Watte in den Ohren. Und nichts hilft. Eins ist immerhin schon frei, das andere immernoch zu.
|Gewünscht| dass mich meine Ohrengeschichte nicht daran hindert, nach Marrakech zu fliegen
|Gekauft| diese Woche habe ich nur Flüge und Hotels gebucht - das gilt nicht als Kaufen hehe (ok... ein Kurzschlusskauf war noch dabei, den stelle ich dann mal beizeiten vor)

Hier der Trailer zu "Northmen" - eine Schweizer Produktion und recht gut gemacht (OT Englisch):